Und noch mehr

„Aber das hat doch oft etwas Befremdliches, wenn man bei Männern mit deutlich jüngeren Partnerinnen erkennt: Hier ist die Frau eindeutig als Accessoire geplant oder als Wiederholungsschleife.“

Der Comedian Bastian Pastewka in einem Gespräch mit der Moderatorin Bärbel Schäfer in Chrismon 1/2018.

Foto: wikipedia

Peter Butschow, der Berliner Zeichner, lebt und arbeitet in Nordfriesland und hat schon weit mehr als 2 Millionen Bücher, Kalender und unzählige Postkarten verkauft.

Cartoon-Abdruck kostenpflichtig www.butschkow.de

„Ein gut gefüllter Ausschnitt ist eine Falle, die wir Frauen selbst aufstellen. Aber die Falle ist nicht für Sie, lieber Herr Brüderle, sie ist verdammt noch mal für Brad Pitt.“

Die Komikerin Carolin Kebekus in einem ihrer Bühnenprogramme, zitiert in einem Interview mit der Zeit Nr 47 vom 16. November 2017.
Foto: Carolin Kebekus

Peter Butschow, der Berliner Zeichner, lebt und arbeitet in Nordfriesland und hat schon weit mehr als 2 Millionen Bücher, Kalender und unzählige Postkarten verkauft.

Cartoon-Abdruck kostenpflichtig www.butschkow.de

„Damals dachte ich, wir würden uns in die richtige Richtung bewegen, in Richtung einer Welt, in der wir den Rassismus hinter uns lassen. Ich habe mich getäuscht.“

Die amerikanische Regisseurin Kathryn Bigelow in einem Interview mit dem Stern Nr 47/17 zu ihrem neuen Film „Detroit“ und der Frage, wie es war, Obama zu begegnen. Foto: wikipedia

Peter Butschow, der Berliner Zeichner, lebt und arbeitet in Nordfriesland und hat schon weit mehr als 2 Millionen Bücher, Kalender und unzählige Postkarten verkauft.

Cartoon-Abdruck kostenpflichtig www.butschkow.de

„Wir haben uns schon an zu vieles gewöhnt, an einen rauen, unverschämten Ton, Shitstorms, Beleidigungen, Lügen, an eine Maßlosigkeit im Urteil über andere. Die grundlegenden Regeln menschlichen Anstands stehen in Frage. Aber was ist das eigentlich genau: Anstand?“

Der Autor Axel Hacke zu seinem neuen Buch „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“ in der Literaturbeilage der Zeit vom Oktober 2017. Foto: wikipedia

Peter Butschow, der Berliner Zeichner, lebt und arbeitet in Nordfriesland und hat schon weit mehr als 2 Millionen Bücher, Kalender und unzählige Postkarten verkauft.

Cartoon-Abdruck kostenpflichtig www.butschkow.de

Mir gefällt es nicht, dass die Presse immer über die furchtbaren Leute sprechen will.
Es gibt viele furchtbare Leute. Aber die Presse sollte auf die tollen Leute aufmerksam machen.“

Die britische Schauspielerin Vanessa Redgrave, 80, die sich als Menschenrechtsaktivistin für Flüchtlinge einsetzt, in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung vom 28. September 2017. Foto: wikipedia

 

 

 

 

 

Peter Butschow, der Berliner Zeichner, lebt und arbeitet in Nordfriesland und hat schon weit mehr als 2 Millionen Bücher, Kalender und unzählige Postkarten verkauft.

Cartoon-Abdruck kostenpflichtig www.butschkow.de

„Kürzlich sagte ein amerikanischer Politiker, er sehe keinen Grund, warum Männer für die Kosten einer Geburt aufkommen sollten. Mir fiele da ein entscheidender Grund ein.“

Die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood (geb. 1939) in einem Interview anlässlich des Erscheinens ihres neuen Buches „Das Herz kommt zuletzt“ in der Zeit vom 6. April 2017. Foto: wikipedia

 

Peter Butschow, der Berliner Zeichner, lebt und arbeitet in Nordfriesland und hat schon weit mehr als 2 Millionen Bücher, Kalender und unzählige Postkarten verkauft.

Cartoon-Abdruck kostenpflichtig www.butschkow.de

 

Peter Butschow, der Berliner Zeichner, lebt und arbeitet in Nordfriesland und hat schon weit mehr als 2 Millionen Bücher, Kalender und unzählige Postkarten verkauft.

Cartoon-Abdruck kostenpflichtig

 

„Das Geheimnis des Lebens ist die Ehrlichkeit und ein sauberes Spiel; wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.“

 

Der amerikanische Komiker und Schauspieler Groucho Marx (1890 bis 1977), Kopf der legendären Marx-Brothers, kommentierte schon Jahrzehnte vor den Ereignissen unsere Auseinandersetzungen mit Fakenews und dem derzeitigen amerikanischen Präsidenten.

(zitiert auf gedankenwelt.de)

Foto: wikipedia

 …

 

 

 

„Und ich denke, wenn man einen Stuhl kauft, will man keine Skulptur sondern vor allem einen Platz zum Sitzen.“

Der italienische Designer Antonio Citterio in einem Interview mit der Zeitschrift Elle Decoration Mai/Juni 2017.

Foto: Antonio Citterio

 

 
 

Peter Butschow, der Berliner Zeichner, lebt und arbeitet in Nordfriesland und hat schon weit mehr als 2 Millionen Bücher, Kalender und unzählige Postkarten verkauft.

Cartoon-Abdruck kostenpflichtig www.butschkow.de

 

4. Juli : Das Hamburger Auswanderer Museum BallinStadt  feiert seinen zehnten Geburtstag. Seit dem 16. Jahrhundert wanderten Menschen über Hamburg in ferne Welten aus, ihre Schicksale werden hier gezeigt. Zur Zeit gibt es „ Bin abgereist – Koffergeschichten“ zu sehen. Foto: BallinStadt

 

 

 …

 

Eines der wichtigsten Elemente einer Demokratie ist die Unabhängigkeit staatlicher Institutionen. Eine Demokratie ist keine gewählte Diktatur, in der ein Präsident machen kann, was er will.“

Der in Deutschland aufgewachsene Politologe Yascha Mounk, Sohn polnischer Eltern, der in Harvard forscht und lehrt und der ein Buch mit dem Titel „Echt, Du bist Jude?“ herausgebracht hat, in einem Interview mit dem Stern, Nr. 21 vom 18.Mai, zum Thema Trump und die Demokratie.

Foto: Yascha Mounk

 

 
 
 

Peter Butschow, der Berliner Zeichner, lebt und arbeitet in Nordfriesland und hat schon weit mehr als 2 Millionen Bücher, Kalender und unzählige Postkarten verkauft.

Cartoon-Abdruck kostenpflichtig www.butschkow.de

Wenn ich überhaupt einen Funken Talent habe – was ich nie von mir behaupten würde -, dann liegt er in der Fähigkeit, dort zu sein, wo ich bin, und das zu tun, was ich gerade tue. Wenn ich auf einer Stoffmesse in Paris bin, dann bin ich dort und nirgendwo anders. Das Gleiche ist es, wenn ich eine Rolle spiele.

Der mehrfach für den Oscar nominierte amerikanische Schauspieler John Malkovich in einem Interview mit dem Stern vom 2.3.2017 anlässlich seines Auftritts in der Elbphilharmonie mit dem Stück „Just call me God“.

Foto: wikipedia…