Nice to know

Wolfratshausen: Der für elegante Vollholzmöbel bekannte Hersteller „Zeitraum“ hat sich mit der Holz-Werkstatt „Kreislauf“ zusammengetan, wo man sein in die Jahre gekommenes Lieblingsmöbel reparieren und aufarbeiten lassen kann. Unter dem Motto „Reparieren statt Konsumieren“ wird der nachhaltige Ansatz zukünftig noch mit mehr Werkstätten verfolgt werden. Mehr dazu: www.zeitraum-moebel.de/de/reparieren-statt-konsumieren/
Amsterdam: Gut essen und Kunst gucken gleichzeitig, dass kann man im neuen Restaurant „Capital kitchen“. Der Designer und Künstler Maarten Spruyt hat die ehemalige Diamantenbörse mit lustigen, schönen, aufregenden Skulpturen, Objekten und Gemälden eingerichtet. Foto: Capital kitchen

La Palma: Der Vulkanausbruch auf der kleinen Kanareninsel La Palma. ist im September ein Jahr her, dabei wuchs die Insel, und ein neuer Vulkan entstand. Jetzt kann man eine geführte, 5km lange Wanderung buchen, auf der über die Geschichte und Geologie der Insel aufgeklärt wird. Dabei kommt man dem Krater des neuen Vulkans bis auf 100m nahe.
Berlin: Im Museum der Dinge wird noch bis 31. Oktober die Ausstellung „Dinge ordnen“ gezeigt. Von der Krimskrams-Dose über Sammlungsordner bis zu Archivschränken kann man hier überraschende Entdeckungen machen.
Finnland: Im August findet in Oulu  wieder die Luftgitarren-Weltmeisterschaft statt, die seit 26 Jahren unter dem Motto „Du kannst keine Waffen halten, während du Luftgitarre spielst“ stattfindet.…

Barcelona: In der spanischen Stadt wurde gerade der Torre Glòries eröffnet, ein 125 Meter hoher Turm, in dessen 30. Etage eine 360-Grad-Plattform einen Rundumblick auf die Stadt bietet. Im Turm gibt es Kunstausstellungen. Eintrittskarten für 15 Euro können über www.miradortorreglories.com gebucht werden. Foto: Torre Glòries
Wien: Am 14. Mai hat in Österreichs Hauptstadt ein Museum  für „Schwarze Kultur und Black Music“ eröffnet, in dem eine multimediale Sammlung die Kunst und die Geschichte farbiger Künstler in Österreich und Deutschland dokumentiert. Mit dabei sind Arabella Kiesbauer, Roberto Blanco, Billy Mo und Milli Vanilli.…

Deutschland entdecken: Zwischen Mannheim und Bayreuth gibt es jede Menge Burgen und Schlösser, alle sehr sehenswert. Auf www.burgenstrasse.de kann man eine interessante Reise planen, praktische Tipps bekommen, Hotels finden und Prospekte bestellen.
DDR Museum: Bis zum 31 Oktober zeigt das Berliner Museum die Sonderausstellung „Ein Land und seine Helden – 25 Geschichten aus der DDR“. Vorgestellt werden bekannte Menschen wie Katharina Witt und Robert Havemann, und heute weniger bekannte wie der Bergmann Adolf Hennecke, der 1948 die Norm beim Kohleabbau um stolze 387 Prozent übererfüllte.…

Kunsthalle Hamburg: Die Galerie der Gegenwart, der weiße Kubus des Architekten Oswald Mathias Ungers, feiert ihren 25. Geburtstag mit einem besonderen Geschenk für alle unter 25-Jährigen: Das ganze Jahr 2022 können sie das Museum kostenlos besuchen.

 

Oper Budapest: Mit einem Festival wird die Oper der ungarischen Hauptstadt nach langer Restaurierung im März wieder eröffnet. Hinter die Kulissen der Oper können Besucher im neuen Kunstkomplex schauen, der in den ehemaligen Wartungshallen der Bahn entstanden ist. In den so genannten „Eiffel Art Studios“ gibt es die Ausstellung „Werkstatt. Geheimnisse.“ zu sehen. Fotos: Kunsthalle Hamburg/Oper Budapest

 …

Farbe des Jahres 2022: Wie in jedem Jahr hat das Farbinstitut Pantone wieder einen Ton zur Farbe des Jahres gekürt. Der neue heißt Very Peri (Nr. 17-3938) und wird als „dynamisches Blau mit rötlich-violetten Nuancen“ definiert. Ein Beispiel gibt es schon vom Möbelhersteller Gallery: den Sessel „Kleo“ mit Samtbezug.
Foto: Gallery/Blume PR

Möbelmesse: Vom 5. bis 10. September findet endlich wieder ein „Supersalone“ in Mailand statt. Alles, was Rang und Namen hat in der Möbelbranche, zeigt seine Neuigkeiten. So ist Kartell mit einem neuen Sofa von Designer Rodolfo Dordoni vertreten. Es heißt K:Wait.
Visiodrom: In Wuppertals Gaskessel – 47m hoch und 38m im Durchmesser – wurde ein Visidrom eröffnet. Auf einer 360 Grad Rund-Leinwand werden mit 29 Projektoren neue Welten aus Licht und Musik gezeigt. In den Untergeschossen gibt es Ausstellungen – zur Zeit Fotos zum Thema „Humans“ –  und auf dem Dach einen Panorama-Rundgang. Foto:Hersteller

Little Canada: Nach einem Besuch in der Hamburger „Miniaturwelt“ beschloss der gebürtige Holländer Jean-Louis Brenninkmeijer, der jetzt in Kanada lebt, auch seine neue Heimat im Miniformat erlebbar zu machen. Nun kann man in Toronto die Niagarafälle, die Herbstfärbung der herrlichen Wälder, die mit 30000 LEDs beleuchtete Skyline Torontos und ganz Ontario gleichzeitig erleben. Mehr auf www.little-canada.ca
Große Schweiz: Die Fondation Beyeler erhielt vor kurzem die Baugenehmigung für einen Erweiterungsbau ihrer Museumsräume. Das Atelier Peter Zumthor hat dafür drei Gebäude entworfen, ein Haus der Kunst, einen Servicebau und einen Pavillon für Veranstaltungen. Mit der Fertigstellung rechnet die Beyeler-Stiftung im Sommer 2023. Fotos:Hersteller

 …

Der Hamburger Fotograf Hans Hansen (geb. 1940) hat sein gesamtes Archiv eigener Arbeiten und seine Sammlung von Fotos anderer Künstler dem Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe www.mkg-hamburg.de als Dauerleihgabe überlassen. Hansen wurde für seine reduzierte Bildsprache in Produkt- und Foodfotografie bekannt.…

Muttertag: Soll es mal was ganz Besonderes sein zum Muttertag am 9. Mai? Der ehemalige Drei-Sternekoch Thomas Bühner, heute selbständiger  Gastroberater und Gastkoch, liefert eine Gourmetbox für zwei mit Hummer und Wachtelbrust als Vorspeise, Kalbsfilet mit Spargel und Morchel und als Dessert Cheesecake mit Rhabarber und Erdbeeren. Kostenpunkt: 282 Euro. Zu bestellen über www.bestbythomasbuehner.de

Kochkurs: Johann Lafer, ehemaliger Zwei-Sterne-Koch und im Fernsehen omnipräsenter Küchenchef, bringt Ihnen online das Kochen bei. Investieren Sie 49,90 Euro und etwa vier Stunden Zeit und lernen Sie Pürieren, Panieren und Frittieren, Braten, Schmoren und Dünsten.  Zu finden auf www.mydays.de

Gutscheine: Die in Mettmann ansässige Firma Eismann, die Tiefkühlkost vertreibt, spendiert Pflegekräften in Altenheimen Gutscheine über je 60 Euro, insgesamt für 10 Mio. Euro, die in Tiefkühlkost eingelöst werden können. Im letzten Jahr hatte Eismann schon den Pflegenden in Krankenhäusern, die sich um Corona-Patienten kümmerten, 180000 Gutscheine geschenkt.
Die neuen Bons gibt’s über über einen Code, den man hier bekommt: www.eismann.de/pflegevorteil

Grüne Stunde: Die Königliche Gartenakademie in Berlin bietet wieder die beliebten „grünen Stunden“ an. Gebucht werden kann für etwa 60 Euro ein persönliches Beratungsgespräch mit einem Gärtner unter der Nummer: 030 8322 0900…

Foodwatch: Amazonfresh hat vor Gericht verloren. Auch Online-Lebensmittelhändler müssen sich an die Kennzeichnungsregeln halten, haben die Richter entschieden. Geklagt hatte Foodwatch , ein Verein zum Schutz der Verbraucherrechte, weil Amazon die Herkunftsländer von Obst und Gemüse nur pauschal angab.

Japan: In Maebashi, zwei Stunden nördlich von Tokio, wurde jetzt das Shiroiya Hotel mit je einem Zimmer, eingerichtet von Michele de Lucchi, Jasper Morrison, Leandro Erlich und Sou Fujimoto, eröffnet. Die anderen 21 Zimmer, alle in einem begrünten Hügel, wurden von einheimischen Künstlern ausgestattet. Foto: Hotel Shiroiya
Kettnaker: Der Möbelhersteller aus Oberschwaben mit eigenem Ausbildungszentrum sucht Lehrlinge für den Beruf des Holzmechanikers. Das Familienunternehmen mit 150jähriger Tradition konnte 2020 seinen Umsatz um 9% steigern, deshalb ist eine Kapazitätserweiterung geplant.…

Alles grün!: „Einfach grün – greening the city“ heißt eine Ausstellung des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt bis zum 11. Juli, zur Zeit natürlich nur online: https://dam-online.de. Für eine interaktive Karte nach der man dann alle Begrünungen finden kann, fordert das Museum auf, eigene Projekte einzureichen. Also Fassaden-Begrünungen, Wälder auf Dächern, Gemüsebeete in Hinterhöfen, Anmeldung unter www.einfach-gruen.jetzt

Barberini: Das Museum in Potsdam verlegt seine lang angekündigte Ausstellung „Impressionismus in Russland“ in den Herbst: Sie soll nun vom 28.8.2021 bis zum 9.1.2022 stattfinden, und das Museum ist „hocherfreut“, dass die Abstimmung mit der staatlichen Galerie Tretjakow in Moskau und dem Museum Frieder Burda in Baden Baden geklappt hat.
Geburtstag: Seit Sonntag, dem 7. März 1971, geht die „Sendung mit der Maus mit Lach- und Sachgeschichten“ auf Sendung. Mittlerweile hat die alters-, namen- und sprachlose, orangefarbene Maus eine eigene website  – dort auch auf Englisch, Französisch, Arabisch, Kurdisch und Dari-Pakistanisch.…

Wildvogelrestaurant: Ein Startup, gegründet von Schülern aus Otterndorf, Kiel und Hamburg, bietet nachhaltiges, in der Region angebautes Futter für Wildvögel zum Bestellen an. Und das so erfolgreich, dass immer mehr Schulen in verschiedenen Bundesländern mitmachen. Das Ziel ist, Landwirten einen profitablen und naturschutzfreundlichen Anbau verschiedener Sämereien zu ermöglichen und gleichzeitig das Überleben von Wildvögeln zu sichern.

Pantone-Farben 2021: Die Trendfarben des Jahres heißen „Illuminating“ – ein sonniger Gelbton – und „Ultimate Gray“ – ein zarter Grauton. Sie sollen Wärme und Energie, bzw. Stabilität und Widerstandskraft symbolisieren, also genau das, was wir uns alle für das neue Jahr wünschen.…

Lyrik: Mögen Sie Gedichte? Lassen Sie sich doch mal ein paar vorlesen, zum Beispiel von Schauspieler und Sprecher Fritz Stavenhagen, der auf seine Website www.deutschelyrik.de mehr als 1400 Gedichte eingelesen hat. Einfach mal zuhören ist wunderschön!

Jeff Koons Puppy: Vor dem Guggenheim Museum in Bilbao steht die riesige, rundum mit Blumen bewachsene Hundeskulptur des amerikanischen Künstlers Jeff Koons – seit kurzem mit Maske, natürlich auch aus Blumen!

Postkarten: Hätten Sie gedacht, dass Postkarten zu versenden im Trend liegt? Gerade hat die Karte ihr 150. Jubiläum gefeiert, und  66 % der mehr als 2000 Befragten gaben an, dass sie regelmäßig Postkarten verschicken, 2019 waren es erst 57%. Die Studie wurde von dem erfolgreichen Startup MyPostcard.com in Auftrag gegeben.
 …

Ikea: „Buyback Friday“ nennt das schwedische Möbelhaus seine Aktion vom 21.November bis zum 6. Dezember, die sich an der weltweiten Kaufaktion „Black Friday“ der letzten Jahre orientiert. Das Unternehmen nimmt an diesen Tagen gebrauchte Ikea-Möbel gegen eine Guthabenkarte zurück und bietet sie in der Fundgrube an. So bekommt Klippan eine „zweite Chance“.

Lamas: In St. Veit in der Südsteiermark kann man gemächliche Wanderungen mit Lamas und Alpakas buchen. Die freundlichen Tiere gehen an der Leine durch die Weinberge, ein Führer erzählt Wissenswertes über die Tiere, die Region und den Weinanbau. Das ist Entspannung pur!…

Michele de Luchi:  Für das Hotel Zirmerhof in Südtirol hat der Mailänder Architekt und Designer Michele de Lucchi zwei „Häuser der Wiese“ ganz aus Holz entworfen, die das Gästehaus um sechs Zimmer erweitern. Eingerichtet sind die hübschen Räume mit speziell entworfenem Design. Das verbaute Holz stammt aus hauseigenen Wäldern, die Ende 2018 zu großen Teilen einem gewaltigen Sturm zum Opfer fielen.
Ikea:  Nachhaltigkeit ist für das schwedische Möbelhaus dieses Jahr zum zentralen Thema geworden. So gibt es dort von nun an nur noch LED-Leuchtmittel, übrigens schon für 1 Euro pro Birne. Aus PET-Flaschen werden Kunststofffolien für Küchenfronten hergestellt, aus schnell nachwachsendem Bambus Körbe, Leuchten, Schneidbretter und Kästen, und aus Wasserhyazinthe entstehen Übertöpfe und Sets. Ab Februar wird es in den deutschen Ikea-Filialen außerdem Teppiche, Körbe und Leuchtenschirme aus Reisstroh geben, das sonst in gigantischen Feuern verbrannt wird und so enorme CO2 Emissionen verursacht. Foto: Zirmerhof

Fondation Beyeler: Gute Nachricht aus Basel – die Edward Hopper- Ausstellung konnte
bis 20. September verlängert werden.

 Tickets gibt es online unter https://shop.fondationbeyeler.ch/de/tickets.html
Ballinstadt: Im Hamburger Auswanderer Museum gibt es noch bis zum 31. Oktober die Sonderausstellung „Fluchtursache Liebe“ mit erschütternden und berührenden Lebensgeschichten zu sehen – die meisten aus der Welt der Homosexuellen. Schirmherrin der Ausstellung ist die Drag Queen Olivia Jones. Foto: Auswanderer Museum
                                                                                        

 

 

 

Kunstdrucke: Damit man nie wieder auf seine Lieblingsbilder verzichten muss, weil alle Museen geschlossen sein müssen, gibt die Fondation Beyeler  in Riehen bei Basel jetzt Kunstdrucke ihrer schönsten Gemälde heraus. Monet und Picasso gibt es ab 65 Franken, einen Hopper bekommt man schon für 49 Franken.
Badekultur: Am 5.Juli eröffnet in Bad Rappenau bei Heilbronn das weltweit erste Bikini Art Museum (BAM) über die erfolgreiche Geschichte der Bademode – natürlich mit vielen Fotos von leicht bekleideten Weltstars wie Ursula Andress, Grace Kelly, Marilyn Monroe und nicht zu vergessen Brigitte Bardot, dazu Politiker in Badehosen, Skulpturen, Gemälde und selbstverständlich auch echte Bikinis. Schauen Sie doch mal rein: www.bikiniartmuseum.com

Schlösserland Sachsen: Der Duft von Apfelsinen zieht magisch nach Sachsen. In Dresden hat einst August der Starke (1670 bis 1733) im Zwinger eine Orangerie etabliert, und so sind dort auch in diesem Jahr wieder 76 Bäumchen im Innenhof zu bewundern. 130 Pomeranzen oder Bitterorangen hat der Barockgarten Großsedlitz zu bieten, und auch im Schlosspark Pillnitz verströmt die seit 4000 Jahren kultivierte Pomeranze ihren Duft. Da bietet sich eine Schnuppertour doch geradezu an!
Königliche Gartenakademie: Im Juni geht es jetzt auch in Berlin wieder los, in der Gartenakademie kann man Kurse belegen und zum Beispiel Grundlegendes zum Umgang mit der Königin der Gartenblumen lernen: der manchmal robusten, manchmal kapriziösen Rose.
B&B Italia:   Der italienische Möbelhersteller hat gerade einen Podcast „The Couch“ (auf Englisch) gestartet, in dem sich Designer und Design-Theoretiker über Möbel und ihre Geschichten unterhalten. Gäste sind zum Beispiel Design-Größen wie Piero Lissoni und Antonio Citterio.…