Save the date

8. Juni bis 8. September, Stade: Nach München und Salzburg zeigen jetzt die Museen Stade das vielfältige Werk der italienischen Künstlerin, Aktivistin und Dozentin Marinella Senatore. Die heute 47-Jährige wurde mit dokumentarischen Filmen, Workshops und Communityprojekten international bekannt.

ab 28. Juni , Hamburg: In der Kulturkirche Altona wird die Ausstellung „Michelangelos Sixtinische Kapelle“ immer donnerstags bis samstags gezeigt. Die 34 Fresken wurden eigens hierfür fotografiert und so riesengroß gedruckt, dass jedes Detail genau zu sehen ist.

28. Juni 2024 bis 26. Januar 2025, München: Unter dem Titel „Andy Warhol & Keith Haring. Party of Life“ stellt das Museum Brandhorst 120 Arbeiten der beiden Freunde vor, die zum Teil gemeinsam entstanden sind.
Foto: Nan Goldin, Keith Haring & Andy Warhol at Palladium, 1985 © Nan Goldin, Courtesy Nan Goldin, New York

9. bis 12. Mai, Hamburg: Und schon wieder feiert der Hafen Geburtstag, diesmal ist es der 835. Wie immer darf man sich auf Schiffsparaden, ein Schlepperballett, ein Feuerwerk, eine Licht-, Musik- und Drohnenshow und jede Menge kulinarischer Überraschungen freuen.
12. Mai, Muttertag: Wer noch eine kleine Aufmerksamkeit für die Mutter sucht, der wird bestimmt bei Gmundner Keramik  fündig. Wie wäre es denn zum Beispiel mit der „Herzerl“ – Schale? Foto: Gmundner
noch bis 24 November, Venedig: Zum 60. Mal findet die Biennale in der Lagunenstadt www.labiennale.org statt und gibt eine Übersicht über zeitgenössische Kunst aus aller Welt in Länder-Pavillons .

16.- 21. 4. Mailand: Die weltgrößte Möbelmesse mit Ausstellern aus 37 Ländern zeigt, was es Neues gibt – bei Sofas und Sesseln, Betten und Schränken, Teppich, Küchen und Leuchten. (siehe auch weiter unten)
21.4. – 25.8. Dortmund: Im Museum am Ostwall gibt es jetzt eine Ausstellung für Familien unter dem Titel „Kopfüber in die Kunst“.
Räume gefüllt mit Schaumstoff und Stoffbahnen, mit Farben und Licht laden Kinder und Eltern ein, ganz neue Erfahrungen zu machen.…

19.3.: Udo Lindenbergs Hamburger Panik City  feiert ihren sechsten Geburtstag mit einer „fetten Geburtstagssause“, mit viel „Mucke“, Karaoke, einem Quiz und einem Wettbewerb der Udo-Doubles. Foto: Panik City

14.2.:

Am Valentinstag sollten Sie in Wien sein, denn das Museum Oberes Belvedere lädt von 18 Uhr 30 bis 24 Uhr Paare ein, sich vor Gustav Klimts berühmten Gemälde „Der Kuss“ von 1908/09 küssend von einem Profi-Fotografen ablichten zu lassen. Dazu gibt es ein Glas Sekt und das ausgedruckte Foto, Anmeldung ist nicht erforderlich, wer zuerst kommt, küsst zuerst nach dem Motto: Come for a kiss.
Foto: Belvedere

7. November: Die Dubai Design Week(bis 12. 11.) bietet wieder einen umfassenden Überblick über regionales und weltweites Design. Mehr als 500 Teilnehmer aus etwa 40 Ländern zeigen Neues zum Verpackungsdesign und Outdoor-Möbeln, Trends in Architektur, Kunsthandwerk, Fotografie und vieles mehr.

17. November: Im Botanischen Garten in Hamburg-Flottbek startet der „Christmas-Garden“ mit romantischen Licht-Installationen und überraschendem Leuchten-Spektakel. Auf dem zwei Kilometer langen Rundweg kann man magische Lichtkunst entdecken. Tickets gibt es online: www.christmas-garden.de

21. November:In Düsseldorf öffnet nach drei Jahren Umbauzeit der Kunstpalast  wieder seine Türen. Beim Rundgang durch die 49 Räume gibt es Sonderausstellungen und Teile der 130 000 Objekte umfassenden Sammlung zu sehen, es gibt Spezialangebote für Kinder und diverse Kurse und Workshops.

2024: Tartu, gelegen in Südestland, ist Kulturhauptstadtdes nächsten Jahres. Ihr Motto: Künste des Überlebens. Mit über tausend Veranstaltungen wird das Jahr gefeiert, mit Ausstellungen, Jazz-Konzerten, einem Filmfestival, einem Sauna-Marathon und ganz viel mehr.…

3. Oktober: Zum 33. Jahrestag der Wiedervereinigung wird wieder in ganz Deutschland gesungen. Ab 19 Uhr werden zehn Lieder, u.a. „Oh happy day“, auf einer Bühne in Hamburgs Binnenalster angestimmt und per Livestream zum Mitsingen ins ganze Land übertragen. Schirmherr ist in diesem Jahr Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher.

 

14. Oktober : Im Hamburger Bucerius Kunstforum (siehe auch weiter unten) eröffnet die Ausstellung: „Geniale Frauen. Künstlerinnen und ihre Weggefährten“ (bis 28. 1.2024), die Werke von Frauen aus dem 16. bis zum 18. Jahrhundert zeigt. Thematisiert wird dabei auch der familiäre Kontext, denn damals arbeiteten die Frauen meist im Verborgenen ihren Vätern, Brüdern, Ehemännern zu.
Foto: Judith Leyster: Lustiger Zecher, um 1630, Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie /Jörg P. Anders; Public Domain Mark 1.0

10.September 2024: Es ist noch fast ein Jahr hin, aber buchen sollte man schon bald: „Mein Schiff“ bietet wieder eine Heavy Metal Kreuzfahrt an.…

Fischland-Darß-Zingst : Zum 22. Mal findet die Open-Air-Konzertreihe „Naturklänge“ statt. Am 2. August erklingt das „Swimming Piano“ auf dem Eixener See, am 4. August gibt es Musik mit Lesung im Pfarrgarten des Dörfchens Starkow, am 10. tritt die Soul-Sängerin Kaye-Ree im Hafen von Dierhagen mit ihrem Konzert „Diamonds & Pearls“ auf, und am 16. August stellt die Jazzpoetin Esther Kaiser ihre „Explorations“ im Hafen von Wieck vor.
 

9. Juni bis 3. Oktober: Im Hamburger „Museum der Arbeit“ werden die prämierten Arbeiten des „Georg Koppmann Preises für Hamburger Stadtfotografie“ der letzten fünf Jahre gezeigt. Die Projekte zeigen u.a. das Chilehaus, den Bahnhof Diebsteich kurz vor dem Abriss und der Stadtteilschule Lurup. Sehenswert!
10. Juni bis 1. Oktober: In Dresden findet zum 14. Mal die „Ostrale”  statt, die Biennale für zeitgenössische Kunst, diesmal unter dem Titel „Kammerflimmern“. 82 Künstler aus 28 Ländern zeigen ihre neuen Arbeiten.
12. und 13. Juni: Lissabon feiert die „Festas de Lisboa“  zu Ehren des Heiligen Antonius, des Schutzpatrons der Stadt und aller Liebenden: mit Straßenfesten, Paraden und der öffentlichen Vermählung von sechzehn Paaren in der Kathedrale. Foto: visitlisboa

4.-7. Mai: Zum 20. Mal findet die Art Karlsruhe statt und zeigt Klassische Moderne und Gegenwartskunst von 207 nationalen und internationalen Galerien. Mit dabei sind bekannte Künstler wie Pablo Picasso, Robert Rauschenberg und Neo Rauch und noch viele weniger bekannte wie die Gewinnerin des letzten Art Karlsruhe Preises, Ambra Durante.
5.-7. Mai: Der 834. Hafengeburtstag wird in Hamburg endlich wieder ausgiebig gefeiert. Los geht es mit der Einlaufparade am Freitag zwischen 15 und 16 Uhr, bei der insgesamt 250 Schiffe, darunter Großsegler, Motorboote der Marine, der Bundespolizei, der Feuerwehr und private Segelyachten in den Hafen einfahren. Ein weiteres Highlight ist das traditionelle Schlepperballett am Samstag Nachmittag. Zwischendurch amüsiert man sich auf der bunten Hafenmeile mit vielen Imbissbuden, am Abend gibt es dann noch ein großes Feuerwerk über dem Hafen. Mehr zum Programm auf www.hamburg.de/hafengeburtstag

18.-23. April: In Mailand findet endlich wieder die internationale Möbelmesse „Salone del Mobile Milano“ statt. Eigentlich eine Fachmesse, ist sie am Wochenende (22./23.4) auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Gezeigt werden Neuheiten und Trends für den Wohnbereich von Firmen aus aller Welt.

8. März: Der Internationale Frauentag wird seit 1911 gefeiert – und überflüssig ist er noch lange nicht, wie die ehemalige luxemburgische EU-Komissarin Viviane Reding weiß: „Solange wir einen Frauentag feiern müssen, bedeutet das, dass wir keine Gleichberechtigung haben. Das Ziel ist die Gleichberechtigung, damit wir solche Tage nicht mehr brauchen.“
17. März: Zum elften Mal findet der jährliche Marathon in Jerusalem statt. Rund 40 000 Teilnehmer werden an der Stadtmauer, der Knesset und dem Berg Zion vorbeilaufen. Mehr dazu: www.itraveljerusalem.com
noch bis 4. Mai: Wenn Sie demnächst in Berlin sind, sollten Sie die Ausstellung im CO Berlin „William Eggleston – Mystery of the Ordinary“ nicht versäumen. Der amerikanische Fotograf, geboren 1939 in Memphis, Tennessee, hat den Alltag und das Alltägliche im Leben der normalen Amerikaner in eindrucksvollen Bildern festgehalten.

14. Februar: Der Valentinstag, benannt nach dem Bischof Valentin von Terni, der trotz Verbot Liebespaare traute und mit Blumen beschenkte und dafür am 14. Februar 269 n.Chr. hingerichtet wurde, ist heutzutage der Jubeltag der Floristen und Schokoladenhersteller. Zuerst wurde der Tag im 19. Jahrhundert in England mit selbst gestalteten Karten und Gedichten gefeiert, dann kam er mit Auswanderern in die USA, wo man heute sogar seine Hunde und Katzen beschenkt. In Dänemark werden die Grüße anonym verschickt, und der Absender muss erraten werden. In Japan bekommen am Valentinstag alle Männer – Ehemänner, Väter, Brüder, Freunde, Verwandte, Kollegen – dunkle Schokolade überreicht. Und in Polen, wo in der Kleinstadt Chelmno eine Reliquie des Heiligen Valentin verwahrt wird, lässt man am Abend Tausende rote Luftballons in den Himmel steigen.
Quelle: Geo

nur noch bis 7. Januar: Im Hamburger Bucerius Kunstforum sind zur Zeit nicht nur „Die neuen Bilder des Augustus“ zu sehen, ergänzend zeigt der Verein „Stein Hanse“ jetzt eine Lego®?Zeitreise in die Antike – gebaut natürlich aus den berühmten Plastiksteinen. Zu sehen sind unter anderem das Kolosseum, die Römerbrücke von Trier und römische Siedlungen mit einer kompletten Kohorte. Mehrere 100 000 Legosteine haben die Fans von Stein Hanse hier verbaut. Unbedingt sehenswert.…

November/Dezember: Jetzt ploppen wieder überall die Weihnachtsmärkte auf, ab Mitte November wird Glühwein getrunken und Schmalzgebackenes verdrückt, auf Mittelaltermärkten Glasbläsern zugeschaut und Kunsthandwerk bewundert. Suchen Sie sich Ihren Lieblings-Christkindlmarkt aus auf www.deutsche-weihnachtsmaerkte.de

1. bis 5. November: In Hamburg findet wieder das Krimifestival statt.  Es lesen u.a. Charlotte Link, Volker Kutscher, Tess Gerritsen
und Cecilia Ahern aus ihren neuesten Büchern. Die meisten Veranstaltungen gibt es auf Kampnagel, und Tickets kann man schon jetzt kaufen: www.adticket.de/Hamburger-Krimifestival.html  …

11. September: Am Tag des offenen Denkmals führt der Chef selbst durchs Haus! Museumsdirektor Dr. Volker Kielstein begleitet seine Gäste durchs 1915 fertiggestellte Haus Schulenburg in Gera und erzählt aus der wechselvollen Geschichte der von dem Architekten Henry van de Velde entworfenen Pracht-Villa.
21.-24. September: In Hamburg findet endlich wieder das schon legendäre Reeperbahn Festival statt. 470 Konzerte von Künstlern aus 30 Ländern lassen den Kiez auf St. Pauli wieder vibrieren!
25. September: Und noch ein Konzert in Hamburg: Unter dem Titel „Sing4Life“ gibt es ein Benefizkonzert für die Aids-Hilfe im Schmidtchen Theater. Die Künstler stammen aus Afrika, USA, Brasilien und England.
28. September bis 2. Oktober: Zürich veranstaltet eine neue Kunstmesse, den Art Salon, in dem 28 Galerien ihre aktuellen Künstler vorstellen.…

bis 25. September: In Kassel in der Alten Brüderkirche zeigt der Teppichdesigner Jan Kath (geb 1972) seine Kollektion „Rug Bombs“ , aus Wolle und Seide geknüpfte Bodenbilder mit Panzern, Kampfjets und Bombenhagel. Kath möchte damit seine Verzweiflung über die Weltlage ausdrücken. Foto: Jan Kath
bis 31. März 2023: Das BikiniART-Museum in Bad Rappenau läßt zum 11. Todestag von Amy Winehouse die Besucher einen Blick in ihren Kleiderschrank werfen. Bühnenoutfits, Alltagskleidung und auch Bademode der ebenso genialen wie exzentrischen Sängerin gibt es da zu sehen.…

18. Juni bis 25. September: In Kassel findet die Documenta 15 statt, diesmal kuratiert vom indonesischen Künstler-Kollektiv Ruangrupa. An über 30 Orten – darunter das Fridericianum, das Hessische Landesmuseum, der Nordstadtpark und die Karlsaue – zeigen 54 Künstler ihre neuesten Werke.
1. Juni bis 26. August: Im Hamburger Auswanderer Museum  gibt es „Lisas und Mads fantastische Reise durch Raum und Zeit“ zu sehen, eine riesige Installation aus 500 000 Legosteinen. Auf 400 qm reist man ins Alte Rom, in den Wilden Westen und ins Weltall.…

Documenta 15:  100 Tage lang – vom 18.Juni – 25. September – findet in Kassel wieder die wichtigste internationale Ausstellung zeitgenössischer Kunst statt, die 1955 erstmals veranstaltet wurde. Kuratiert wurde die diesjährige Documenta vom indonesischen Kollektiv „ruangrupa“.…